NachrichtenAktuelles aus der Ortgemeinde

Buslinie 150 - "Bendorf - Weitersburg - Bendorf"

Künftig auch mehrere Fahrten am Nachmittag

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bereits Ende April berichteten regionale Medien schon von ÖPNV Änderungen beim Linienverkehr auch auf der rechten Rhein-Seite.
Der Landkreis Mayen-Koblenz hatte im Herbst letzten Jahres mehrere Linienkonzessionen EU-weit ausgeschrieben. Den Zuschlag für die Linie 150 "Bendorf - Weitersburg - Bendorf" erhielt das Verkehrsunternehmen Zickenheiner GmbH, das den Betrieb ab dem 01. August übernehmen wird.
Die Mitarbeiter der Kreisverwaltung konnten dabei auch verschiedene Angebotsverbesserungen, die auch die Ortsgemeinde und Weitersburger Schülerinnen und Schüler erbeten haben, umsetzen. Künftig werden nun auch am Nachmittag mehrere Fahrten von Bendorf nach Weitersburg und zurück angeboten. Es handelt sich um reguläre Linienfahrten, sodass nicht nur Schüler, sondern alle Fahrgäste den Bus nutzen können.

Weiterlesen ...

Schau ins Land - Verwüstungen

Schutzhütte - Erneute Beschädigungen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Schutzhütte am Schau ins Land wurde in den vergangenen Wochen erneut durch grobe Sachbeschädigungen in Mitleidenschaft gezogen.

Sitzbank beschädigt Tisch beschädigt
Sitzbank und Tisch beschädigt

Ich möchte darauf hinweisen, dass die Schutzhütte am Schau ins Land, wie der Name schon sagt, eine Schutzhütte und keine Grill- oder Partyhütte ist. Sie soll unter anderem Wanderern Schutz vor Unwetter und Rastmöglichkeiten bieten. Partys und Grillevents sind dort nicht erlaubt und zudem aufgrund der Nähe zum Wald im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich.
Für Feierlichkeiten bietet die Ortsgemeinde Weitersburg eine attraktive Grillhütte an, die angemietet werden kann.

Für Hinweise auf die Verursacher von Sachbeschädigungen sowie Hinweise auf dortige nicht erlaubte Feiern ist die Ortsgemeinde sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Währ
Ortsbürgermeister

Annahme von Rasenschnitt

Container am neuen Friedhof

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie von der Kreisverwaltung mitgeteilt wurde, sieht das aktuelle Abfallwirtschaftskonzept und somit auch die neue Abfallwirtschaftssatzung ausschließlich folgende Entsorgungsmöglichkeiten für Rasenschnitt vor:

  • Eigenkompostierung
  • gebührenpflichtige Abgabe am Wertstoffhof, Deponie Eiterköpfe
  • Gartenabfallsack als Beistellung bei der Bioabfuhr
  • gebührenpflichtige Abgabe am Wertstoffhof, Deponie Eiterköpfe

Eine bürgerfreundlichere Lösung in Sachen Rasenschnitt, über die bisher angebotenen Entsorgungsmöglichkeiten hinaus, wird nun angestrebt. Diese soll folgendes beinhalten:

  • am Wertstoffhof an der Deponie Eiterköpfe kann Rasenschnitt, Vertikutiergut, Pflanzen etc. ab sofort bis 2 cbm je Anlieferung kostenlos abgegeben werden
  • zur Probe wird in Weitersburg, wie auch in anderen Gemeinden, ein 660l-Biobehälter den Mitbürgerinnen und Mitbürgern für die Rasenschnittentsorgung im Vegetationszeitraum (6 Monate) zur Verfügung gestellt. Dieser wird regelmäßig geleert werden und befindet sich für Weitersburg vorerst auf dem Parkplatz des neuen Friedhofs

Mit dieser Vorgehensweise sollen zunächst in diesem Jahr Erfahrungen gesammelt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Währ
Ortsbürgermeister

Waldbegehung im Weitersburger Gemeindewald

Am 30.04. waren interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, gemeinsam mit Ortsgemeinderat und Revierförster Kern, den Weitersburger Gemeindewald an eini-gen interessanten Punkten zu besichtigen. Neben den Bürgern und Mitgliedern des Gemeinderates konnten Ortsbürgermeister Währ und Revierförster Kern auch Herrn Verbandsbürgermeister Pretz und Herrn Glatz, Leiter des Forstamt Koblenz, begrüßen.

Waldbegehung im Weitersburger Gemeindewald
Waldbegehung im Weitersburger Gemeindewald

Weiterlesen ...

Beiträge durchsuchen

Login Form

Webseite Sicherheit

Homepage-Sicherheit