NachrichtenAktuelles aus der Ortgemeinde

Am 10.09. fand wieder die jährliche Waldbegehung im Weitersburger Gemeindewald statt, bei welcher Revierförster Kern den interessierten Teilnehmern wieder Informationen zum Gemeindewald aus betriebswirtschaftlicher, ökologischer und umweltrelevanter Sicht und auch in Bezug auf Naherholung und Freizeit vermitteln konnte.

Revierförster Kern entfernt kurz den Schutz der noch sehr kleinen Weißtanne, welcher das Pflänzchen vor dem Abfressen durch Reh- und Rotwild schützt.

Der fast 3 stündige Waldspaziergang führte, bei gutem Wetter, ab der Schutzhütte „Schau ins Land“ auf dem nördlich gelegenen Waldwirtschaftsweg in den Wald.
Hier konnten anschaulich an verschiedenen Stationen neu gesetzte Baumbestände gesehen werden, pilzbefallene Bäume auch in Verbindung mit dem Eschensterben, der diesjährige schwere Borkenkäferbefall an einer Fläche von Fichten sowie Versuchsstellen mit Hybrid-bäumen, auch Esskastanien oder Elsbeere.
Viele Informationen wurden vermittelt zu Besonderheiten einzelner Holzarten, zu Arbeiten im Wald mit dem Holzvollernter (Harvester), betriebswirtschaftliche Informationen zur Verarbeitung von Douglasie, Eiche oder Bergahorn, Holzschlag, prozentuales Verhältnis von Laub- und Nadelbaumbestand sowie deren Einschlag und vieles mehr.
Auch eine eher archäologische Station, das dort gelegene jahrtausendealte Hügelgrab, war eine sehr interessante Besichtigung.
Die Kinder bekamen spannende Tages- und Nachtaufnahmen der Wildkatze gezeigt und so waren die Geschichten über dieses auch im Weitersburger Wald lebende Tier, wie auch dem Kolkraben, eine spannende Sache. Bunt- und Schwarzspecht konnten sogar „live“ gesehen werden.
Bei Herrn Kern blieb keine Frage offen und so wurde der Waldspaziergang zu einer schönen unterhaltsamen Lehrstunde über den Weitersburger Gemeindewald.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Währ
Ortsbürgermeister

Beiträge durchsuchen

PV-Anlage Schulsporthalle

Login Form

Webseite Sicherheit

Homepage-Sicherheit